Husqvarna präsentiert für die neue Saison die FR 450 Rally. Sie ist für die ganz harten Einsätze abseits aller Straße entwickelt worden.

Neuer Motor

Der Einzylinder bringt es auf 449,9 Kubik und steuert seine Ventile über eine obenliegende Nockenwelle. In der baugleichen KTM bringt es das gesamte Triebwerk inklusive Rally-Getriebe von Pankl Racing auf nur 29 Kilogramm Gewicht. Durch die Gangerkennung des Getriebes sind einzelne Abstimmungen für jeden Gang machbar. Leistung: wohl ausreichend, da nicht genannt.
Neues Fahrwerk

  • Husqvarna-FR-450-Rally-01
  • Husqvarna-FR-450-Rally-02
  • Husqvarna-FR-450-Rally-03
  • Husqvarna-FR-450-Rally-04
  • Husqvarna-FR-450-Rally-05

Genaue Daten sind nicht bekannt, legt man die Blaupause der KTM über die Husqvarna, so kann von neuen Federelementen von WP mit guten 300 Millimetern Federweg vorn und hinten ausgegangen werden. Das Federbein ist dabei von zwei Zusatztanks umrahmt, die den Vorrat an Kraftstoff – analog zur KTM – wohl auf 33 Liter erhöhen. So sind die Tagesetappen des ersten Einsatzes machbar: Auf der Rallye du Maroc Mitte Oktober gehen beide Maschinen an den Start. Knapp

Replica-Version?

Husqvarna hat die FR 450 Rally rein als Werksgerät im Einsatz, ob es eine Replica-Version für den limitierten Verkauf gibt, ist nicht klar. Übrigens: Die KTM Replik kostet gut 31.000 Euro.

Heftige Einsätze verlangen heftiges Material. Husqvarna stellt für die Rally-WM ein neues Werksmotorrad auf die Stollen. Die FR 450 Rally.