Montesa überrascht mit der neuen Cota 301RR für die Saison 2020, eines Modells, das die 300RR ersetzt. Ziel es näher an das Weltmeisterschafts-Rennmotorrad heranzufkommen. Die 301RR ist die stärkste in Serie gefertigte Montesa. Es ist ein Motorrad für den Wettbewerb, daher der Nachname RR (Race Ready).

Die neue Cota 301RR erbt den Motor des Motorrads, das an der Trial2-Weltmeisterschaft teilnimmt. Und es ist das Hauptziel der Ingenieure mit diesem neuen Modell, es so nah wie möglich an die Konkurrenz heranzuführen. Der Hubraum wurde von 288 ccm, den die 300RR hatte, auf 298 ccm erhöht (maximaler Hubraum in der Trial2-Weltmeisterschaft), wodurch der Kolben und der Zylinder größer wurden.

Zusammen mit dieser Hubraumvergrößerung profitiert der Cota 301RR von einer Reihe wichtiger Änderungen an der elektronischen Steuereinheit (ECU) sowie einer Neugestaltung des Dekompressionssystems zugunsten einer deutlichen Reduzierung der Motorbremse. Somit fühlt sich das Motorrad viel leichter und kontrollierbarer an. Um dies zu erreichen, wurde auch der Durchmesser der Kurbelgehäuseentlüftung von 1,9 mm auf 2,25 mm erhöht und ist nun identisch mit dem TrialGP-Weltmeister-Motorrad von Toni Bou und Fujinami.

Andererseits hat die Kurbelwelle jetzt mehr Trägheit, um eine größere Progressivität zu erreichen. Auf diese Weise wird eine bemerkenswerte Verbesserung des Ansprechverhaltens das den Motorrädern ähnlicher ist, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen. In diesem Zusammenhang ist die perfekte Verbindung zwischen der Gassteuerung und dem Endgetriebe hervorzuheben, ein Schlüsselaspekt bei Trialern auf höchstem Niveau.

  • Montesa_Cota_301RR_01
  • Montesa_Cota_301RR_02
  • Montesa_Cota_301RR_03
  • Montesa_Cota_301RR_04
  • Montesa_Cota_301RR_05
  • Montesa_Cota_301RR_06

Rahmen

Der Cota 301RR basiert auf einem leichten Aluminiumrahmen und einer Schwinge mit bewährter Zuverlässigkeit und Leistung.
Dieses neue Modell rüstet die hinteren Bremsscheiben, mit denen die Maschinen des Wettbewerbsteams montiert sind und von der FIM zugelassenen sind.
Aufgrund der Ähnlichkeiten mit dem Montesa Trial World Cup wurde auch der Aluminiumschalldämpfer neu gestaltet. Sein Volumen und der Durchmesser des Innenrohrs wurden vergrößert. All dies zusammen mit den anderen Änderungen des Motors hat dies zu einem bemerkenswerten Anstieg des Drehmoments über den gesamten Drehzahlbereich geführt und profitiert von bis zu 16% mehr Leistung und Drehmoment bei niedrigen und mittleren Drehzahlen. Darüber hinaus gibt es einen neuen Auspuffschutz. Um den Schutz des Kurbelgehäuses zu verbessern, wurde ein neuer Gummi zwischen das Kurbelgehäuse und der Abdeckplatte gelegt, er basiert auf den Weltmeistermotorrädern vonm TrialGP und Trial2.
Der Cota 301 hat immer noch die leichte TECH-Federgabel mit Aluminiumstangen und leichte Radnaben aus Aluminium, Lösungen, die zu erheblichen Gewichtseinsparungen führen. Im hinteren Teil rüstet SHOWA weiterhin einen Stoßdämpfer aus, der zur Verbesserung der Traktion beiträgt.

Design & Kunststoff

Generell präsentiert die neue Cota 301RR aggressivere und kantigere Linien, die einen sportlicheren und moderneren Touch verleihen. In diesem Zusammenhang sind der neue höhere hintere Kotflügel und das neue Design des Kraftstofftanks hervorzuheben, der seine abgerundeten Formen hinterlässt, um einem rennsportlicheren Design Platz zu machen. Bemerkenswert ist auch der neue LED-Rennscheinwerfer.

Aber ohne Zweifel erregen die neuen Farben dieses Modells am meisten Aufmerksamkeit. Es ist eine dunkelgraue Farbe, die, elegant kombiniert mit dem unverwechselbaren Montesa-Rot und einigen weißen Details, eine beispiellose Originalität und Buntheit verleiht. Diese innovative Kombination wird auch durch das elegante Gold der Gabelflaschen und einiger anderer Komponenten verstärkt. Für die Nostalgiker wird der Cota 301RR auch mit den Optionen Rot und Schwarz erhältlich sein. Dies entspricht eher dem Vorgänger, der Cota 300RR.

Die Montesa zeichnete sich seit jeher durch eine hohe Qualität der Oberflächen und eine hervorragende Anzahl von Bauteilen aus, die ihre Eigenschaften im Laufe der Zeit beibehalten. Wie könnte es auch anders sein, dies ist ein Aspekt, der bei diesem neuen Modell mit der Verwendung von hochwertigen Kunststoffen und Klebstoffen erhalten bleibt.

Ein Wettbewerbskit zusammen mit dem Motorrad ein exklusives Kit aus Carbon-Bauteilen bestehend aus:

• Kupplungsdeckel
• Abgaskrümmerschutz.
• Eine leichte LED-Scheinwerfermaske ausschließlich für den Wettbewerb.

 

Technische Daten Montesa COTA 301RR 20YM (Wettbewerbsversion)

MOTOR

  • Typ 4-Takt, 4-Ventil, SOHC, Flüssigkeitskühlung
  • Verdrängung 298 cm3
  • Bohrung x Hub 81,5 × 57,5 ​​mm
  • Kompressionsverhältnis 10,4: 1
  • Leerlaufdrehzahl 1.800 min-1
  • Motorölvolumen: 0,6 Liter; Getriebe: 0,57 Liter

KRAFTSTOFFSYSTEM

  • Stromversorgung Elektronische Kraftstoffeinspritzung PGM-FI
  • 28 mm Schmetterlingsdurchmesser
  • Viskoser Luftfilter, Urethanschaumfilter
  • 2,0 Liter Tankinhalt

ELEKTRISCHE ANLAGE

  • Elektronisch digital transistorisiert
  • Einschalten von 25 ° APMS (Leerlauf) ~ 53 ° APMS (1.1000 min-1)
  • Zündkerze Typ CR6EH-9 (NGK)
  • Pedalstart zum Primärgetriebe
  • ACG Generatorleistung 160 W

ÜBERTRAGUNGSZUG

  • Nasse Lamellenkupplung mit Schraubenfedern
  • Hydraulische Kupplungsbetätigung
  • 5-Gang-Getriebe
  • Primäre Reduzierung 3.166 (57/18)
  • Umtauschverhältnisse 1. 2.800 (42/15), 2. 2.384 (31/13), 3. 2.000 (30/15), 4. 1.272 (28/22), 5. 0.814 (22/27)
  • Endgültige Kürzung 4.100 (41/10)
  • Achsantrieb Rollenkette # 520

RAHMEN

  • Typ Diamond Double Aluminiumträger
  • Abmessungen (L × B × H) 2.020 × 840 × 1.135 mm
  • Radstand 1.320 mm
  • Startwinkel 24,5 °
  • Vorschub 63 mm
  • Sitzhöhe 677 mm
  • Fußstützenhöhe 390 mm
  • Bodenfreiheit 310 mm
  • Trockengewicht 73 kg

FEDERUNG

  • Front TECH Teleskopgabel 39 mm, in Vorspannung und Ausladung verstellbar. 175mm Federweg
  • Hinteres Pro-Link-System mit SHOWA-Stoßdämpfer, in Vorspannung verstellbar, Verlängerung. 170mm Federweg
  • RÄDER
  • Typ Aluminiumfelge / Speichen
  • Reifengröße Vorne 21 × 1,60
  • Hinten 18 × 2,15
  • Reifengröße Vorne 2,75 - 21 (MICHELIN)
  • Hinten 4,00 - 18 (MICHELIN)
  • Reifendruck vorne 39 - 44 kPa
  • Hinten 29 - 34 kPa

BREMSEN

  • Vordere Hydraulikscheibe 185 × 3 mm mit 4-Kolben-Bremssattel und Sintermetallbelägen
  • Hintere Hydraulikscheibe 150 × 3 mm Doppelkolbensattel und Sintermetallbeläge
  • Feedback geben
  • Verlauf
  • Gespeichert
  • Community